Mainzer allerlei  Thema - die große Volksverar...... - so werden die Wähler belogen ! 


immer feste druff, nur nix gefalle lasse !


Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: So 30. Jan 2011, 07:44 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Okt 2008, 11:07
Beiträge: 112
Verlierer bleiben und fallen durchs Raster aber auch weiterhin ältere Erwerbssuchende, speziell diejenigen über 55 Jahre und die schon seit Jahren arbeitslos sind und die man jahrelang alleingelassen hat. Denn auch weiterhin gibt es wenig Arbeitgeber, die solche "Langzeitarbeitslosen" einstellen. Es sitzt noch zu fest in den Köpfen vieler, dass Personen, die länger als 12 Monate arbeitslos sind, eigentlich auch gar nicht wollen, selber schuld sind, etc.

Eigentlich sollte jeder nachvollziehen können, dass viele dieser Menschen, die über Jahre so großen psychischen und finanziellen Belastungen ausgesetzt waren und sind, oft nicht mehr arbeiten können. Sie sind nervlich am Ende. Gute Kandidaten für die ausgelaufene 58er-Regelung! Größtenteils regelrecht dazu genötigt, abgeschoben und - in der Arbeitslosenstatistik nicht mehr enthalten. Durch die verabschiedete Zwangsverrentung ab 63 Jahre für ebenfalls nicht mehr vermittelbare ältere Arbeitslose werden wir uns auch weiterhin über rückläufige Arbeitslosenzahlen freuen dürfen.

Dass auch viele dieser betroffenen Menschen 35/40 Jahre und mehr gearbeitet haben, spielt keine Rolle. Sie werden mit entsprechenden Rentenabschlägen noch bestraft. Einen Bonus für lange Lebensarbeitszeit erhält niemand. Genauso wenig, wie viele unserer armen Rentner, die entbehrungsreiche Kriegs- und Nachkriegszeiten erlebten, zum Teil noch 50 Jahre hart gearbeitet haben und trotzdem von ihrer kleinen Rente nicht leben können.

Wie sozial gerecht ist eine Gesellschaft, die Arbeit nicht belohnt? Es keine Rolle spielt, ob jemand sozusagen nie, wenig - oder jahrzehntelang in die Rentenkassen eingezahlt, Steuern und Sozialabgaben bezahlt hat. Eine Gesellschaft, die seine älteren wohlverdienten Bürger in die Altersarmut abschiebt, ihnen die Würde nimmt, indem sie aus ihnen Sozialhilfeempfänger macht. Die vergessen zu haben scheint, dass diese heute Betroffenen auch jahrzehntelang die Lasten der Gesellschaft mitgetragen haben.

Der Unmut in der Bevölkerung wächst. Auch bei Menschen, die zwar noch Arbeit haben, aber davon nicht leben können. Versprechungen, Bemühungen der Regierung und der Wirtschaft führten bisher noch zu keinen nennenswerten Erfolgen. Lippenbekenntnisse ohne nachhaltige Aktionen werden verstärkt eine unzufriedene Generation entstehen lassen, welche durchaus zu einer Bedrohung des sozialen Friedens werden kann.

_________________
und immer schön NEUGIERIG bleiben !


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: So 31. Okt 2010, 09:38 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Okt 2008, 11:07
Beiträge: 112
Ich zweifle auch nicht denn Sinn der Maßnahmen der Jobcenter an,
es gibt wirklich mehr als genug Faulenzer die nicht schaffen wollen.

Da wird die Miete und die Heizung bezahlt, man kann nebenbei noch ein wenig schwarz schaffen.
Und genau die schreien dann, für 1 Euro gehe ich nicht schaffen.
Von dem 1 Euro Job kann man 165,- Euro behalten plus die Miete und Heizung sowie
den Lebensunterhalt, "HALLO" das verdient heutzutage kaum eine Verkäuferin.

Vor allem Jüngere und vor allem Gesunde sollten da richtig unter DRUCK gesetzt werden.
aber nein die Sachbearbeiter der Jobcenter versuchen sich vor allem an älteren und Kranken.

Ob die da was missverstanden haben, warum wird zum Beispiel nicht öfters mal überprüft ob diese
Leute zu Hause sind, oder im Winter habe ich sehr oft gesehen das einige bei sehr niedrigen
Aussentemperaturen den ganzen Tag die Fenster auflassen damit es nicht zu warm wird.
Von einigen weis ich sogar das die eine extrem hohe Nachzahlung an Heizkosten hatten welche das
Jobcenter übernommen hat, da wird nicht nachgefragt nur bezahlt.

Und dann wie in meinem Fall, durch meine Krankheiten habe ich erhebliche Probleme
unser Jobcenter überhaupt zu erreichen aber da wollte man mich für nicht zurechnungsfähig erklären lassen.
siehe - viewtopic.php?t=74&f=4

_________________
und immer schön NEUGIERIG bleiben !


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: So 31. Okt 2010, 08:46 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Okt 2008, 11:07
Beiträge: 112
Die haben nichts anderes im Kopf als Ihre Arbeitslosenzahlen zu beschönigen.

Es schließen immer mehr Firmen und entlassen die Mittarbeiter und gleichzeitig sinken sogar die Arbeitslosenzahlen.
Da spricht man sogar von einem Wirtschaftswunder, naja Wunder schon (bei der Rechnerei).

Das sieht aber in der Praxis der Jobcenter so aus.
möglichst viele Zwangsmaßnahmen werden angeordnet,
vor allem solche die den Steuerzahler viel Geld kosten
und möglichst wenig Sinn oder Nutzen ergeben.

Der einzige Sinn darin man kann diese Leute als nicht arbeitslos führen
vor allem so kurz vor den Wahlen sehr praktisch.

Weniger als 3 Millionen Arbeitslose, aber mindestens 8-15 Millionen
in Schulungen, 1 Euro Jobs, und / oder ähnliche Maßnahmen.

Da werden die Leute in Schulungen geschickt (momentan Computer-Kurse)
die in dieser Branche gearbeitet haben, denn die müssen erst lernen
wie man mit Computern umgeht. Das Spiel kostet den Staat so viele Millionen
da könnte man statt dessen Firmen gründen und Geld verdienen statt zu verschwenden.

Heutzutage kann man wohl sagen

Deutsche erwachet, denn es kann jeden treffen.

Muß sich erst alles wiederholen, die Zeiten waren schon mal da.
Da wurden die Grundnahrungsmittel immer teurer so wie heute.

Wem nützt es wenn Unterhaltungselektronik billiger wird und im
Gegenzug alles was der Mensch braucht zum Leben teurer wird.
Na klar, da kann man so schön sagen das die teuerungsrate niedrig ist,
aber wenn mann nicht viel Geld zur verfügung hat (Rentner, echte Arbeitslose)
die können keinen Flachbildfernseher essen weil der billiger geworden ist.

Da nützt es auch nicht viel wenn der Staat immer mehr Beamte einstellt um zum
Beispiel die bösen Schwarzarbeiter zu bestrafen die eh kein Geld haben um Strafen bezahlen zu können.
Ich will hier nicht für die Schwarzarbeit sprechen, aber viele können heuzutage nur noch
ihren Kindern etwas kaufen wenn sie etwas dazuverdienen.
Da soll der Staat doch die Leute nicht noch bestrafen wenn die mal Überstunden machen
und dafür soviel Steuern mehr bezahlen müssen das doch nichts übrigbleibt.

Da werden hunderttausende ausgegeben um Schwarzarbeiter zu finden
statt die Ursachen zu bekämpfen. Selbstverständlich muß da natürlich auch immer
kontrolliert werden, aber in solchem Ausmaß wie heutzutage ist wohl etwas übertrieben.

Wie soll denn das Bruttosozialprodukt in Deutschlan steigen wenn die Löhne immer niedriger werden
und im gegenzug immer mehr große Firmen zu machen weil es im Ausland billiger ist.
Es wird immer mehr Kapital aus Deutschland rausgebracht statt rein.

Lohndumping und Mindestlöhne unter dem Existensminimum ist die Antwort unserer Regierung.
Von unserer Regierung sind wohl alle in den Vorständen der Firmen die im Ausland das große Geld machen.

Wieso bleibt das ganze Geld nicht in Deutschland, siehe unsere Parteien.
Schweizer Konten damit das Finanzamt nichts sieht, aber wehe ein kleiner Unternehmer
schafft sein Geld auch da hin.

A r t i k e l 14

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich
dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig.


Da sollten doch die Parteien unserer Regierung als erste sich daran halten,
denn zum Wohle der Allgemeinheit heist bei mir, dem deutschen Volk.

_________________
und immer schön NEUGIERIG bleiben !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

alfchen.de